Sex hat den männlichen Porno verändertSex hat den männlichen Porno verändertSex hat den männlichen Porno verändertSex hat den männlichen Porno verändertSex hat den männlichen Porno verändertSex hat den männlichen Porno verändertSex hat den männlichen Porno verändertSex hat den männlichen Porno verändert

Sex hat den männlichen Porno verändert

View: 1623

Sex-Konsum: Was Pornografie im Hirn des Mannes anrichtet

Doch warum Dauererektion nicht wünschenswert ist, der Penisknochen im Lauf der Evolution verschwand und wo der männliche G-Punkt sitzt, wissen die wenigsten. Mehr als 50 Prozent der Männer finden ihren Penis zu klein. Das zeigt eine britische Studie. In der gleichen Untersuchung wurden jedoch auch ihre Frauen befragt. Sie übersehen jedoch, dass es zum besten Stück des Mannes noch viele interessante bis erstaunliche Fakten gibt, die weit über Länge und Dicke hinausgehen:. Die Bezeichnung Penis stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Schwanz. Der Penisknochen ermöglicht den schnellen Koitus. Auch die direkten Vorfahren des Menschen, erklären Evolutionsbiologen, hatten anfangs wohl noch einen Penisknochen. Im Laufe der Entwicklung verkümmerte der Penisknochen. Über sein Verschwinden gibt es mehrere Hypothesen. So könnte das verstärkte Glied beim Aufrechtgehen gestört haben. Es wäre aber auch möglich, dass für Frauen die Gesundheit des Mannes - und damit die Versicherung auf gesundes Erbgut und gesunden Nachwuchs - besser an einer Erektion ohne die Hilfe eines Penisknochens zu erkennen war. Eine starke Erektion steht meist in Verbindung mit einem guten Gesundheitszustand. Ist sie schwach, kann das auf verschiedene Krankheiten hindeuten, etwa Herzschwäche. Ein Blick ins Tierreich eröffnet ganz andere Dimensionen: Noch beachtlicher ist jedoch das Glied der Entenmuschel. Ihr Penis ist fünfmal so lang wie sie selbst. Entenmuscheln sind sesshaft, können sich nachdem sie sich einmal festgesetzt haben nicht mehr bewegen und müssen alle erreichbaren Weibchen im Umkreis befruchten. Je länger der Penis ist, desto öfter kann sich der Entenmuschel-Mann fortpflanzen. Im Alter und wenn er wenig zum Einsatz kommt, kann das Gewebe jedoch wieder schrumpfen.

Comment (1)
Akigor
Malall 11.01.2019 at 17:08
Really good idea to use a drone! Also that throat fuck was really hot! Hope to see more soon!


Related post: