Melanie Scott BabysitterMelanie Scott BabysitterMelanie Scott BabysitterMelanie Scott BabysitterMelanie Scott BabysitterMelanie Scott BabysitterMelanie Scott BabysitterMelanie Scott Babysitter

Melanie Scott Babysitter

View: 3612

iCarly/Episodenliste

The Babysitter: Die Handlung

Die hübsche, junge Babysitterin in dieser Netflix-Horrorkomödie wird nicht von einem irren Killer verfolgt — sie ist der irre Killer. Babysitter haben in Film und Fernsehen eine lange Tradition als Opfer. Sie werden entweder von Killern bedroht, was meist weiblichen Babysittern passiert, oder von ihren Schützlingen schikaniert, was häufig männlichen Babysittern widerfährt. So oder so ist Babysitting ein Job, der bis auf die Knochen geht. Der zwölfjährige Cole Judah Lewis ist das, was man gemeinhin einen Prügelknaben nennt. Er wird von anderen Kindern schikaniert und kann sich nicht wehren. Da seine Eltern um ihre Ehe zu retten des Öfteren Hoteltouren übernehmen und Cole für zu sensibel halten, alleine zu bleiben, passt Bee auf ihn auf. Um diese Theorie zu überprüfen, bleibt Cole wach und beobachtet Bee. Diese lässt tatsächlich eine Gruppe von Freunden ins Haus, allerdings entwickelt sich dieser Abend ganz anders, als Cole erwartet hat. Damit beginnt ein verrückter Alptraum für den Jungen. Die geschwisterliche Beziehung der beiden ist sehr sympathisch und amüsant anzuschauen. Dann kommt der plötzliche Bruch, für den Zuschauer ebenso wie für Cole. Nun wird es blutig und explosiv. Cole wird über das Grundstück gejagt wie ein lästiger kleiner Hund, der seinem Frauchen in die Hand gebissen und dann noch auf den Teppich gepinkelt hat. Cole hat es aber nicht mit zwei Einbrechern zu tun, sondern mit mörderischen Satanisten und verwendet sein Haus eher unfreiwillig und mit viel Zufall als Falle für die Angreifer, nicht durchdacht und vorbereitet. Das Ergebnis ist aber mehr oder weniger identisch: Man kann diesem Netflix-Film logische Schwächen unterstellen, vor allem wie so oft bezüglich der Unfähigkeit der Polizei oder überhaupt aller Erwachsenen in diesem Film, aber er besitzt zweifellos einen hohen Unterhaltungsfaktor mit einigen guten Gags, vielen popkulturellen Anspielungen und sympathischen Charakteren. Es ist schon absurd-komisch und seltsam liebenswert wie Bee und ihre Freunde Cole einerseits umbringen und andererseits ermutigen wollen, sich mehr gegen seine gleichaltrigen Peiniger zu wehren. Trotz ihrer satanischen Lebensweise bleibt Bee bis zum Schluss sympathisch, sogar sympathischer als viele Opfer-Babysitter in Horrorfilmen. Übrigens empfiehlt es sich, den Abspann anzusehen, da zwischendrin noch eine Szene kommt.

Comment (4)
Zolozahn
Maurn 05.07.2018 at 11:59
Sorry zenmaster. Valentin loves porn where the girls dont show their faces. because he can imagine that this could a girl he knows. sorry that you dont like that. but we want a little privacy on here. : greetings


Vudorr
Gojinn 12.07.2018 at 14:38
need another hour please Didn't finish


Murn
Donos 19.07.2018 at 10:47
barely 5 seconds of pussy eating? ugh.


Yozshum
Vushicage 21.07.2018 at 20:30
I almost felt bad for this poor girl. and this guy. the gf walks into bedroom and he's like OOH MY GOD. and keeps going though.


Related post: