Mehrere vaginale ÖffnungMehrere vaginale ÖffnungMehrere vaginale ÖffnungMehrere vaginale ÖffnungMehrere vaginale ÖffnungMehrere vaginale ÖffnungMehrere vaginale ÖffnungMehrere vaginale ÖffnungMehrere vaginale ÖffnungMehrere vaginale Öffnung

Mehrere vaginale Öffnung

View: 4168

Scheide zu weit?: Leiert zu viel Sex die Vagina aus? Wie kann ich sie enger machen?

Diese verstärken beim Geschlechtsverkehr die Reizwirkung und stellen zugleich eine Dehnungsreserve für die Geburt dar. Bei manchen Frauen ist hier eine Hautfalte vorhanden, die verschiedentlich auch als Jungfernhäutchen, Hymen , bezeichnet wird. Gebärmutterseitig ragt die Portio vaginalis uteri des Gebärmutterhalses Cervix uteri in die Vagina vor. Diese wird von der Vagina so umfasst, dass sie zwischen dem tiefen, hinteren dorsalen , sowie dem kleineren seitlichen und dem vorderen ventralen flachen Scheidengewölbe Fornix vaginae liegt. Die Hinterwand Dorsalwand der Vagina ist durch Bindegewebe Septum rectovaginale mit dem Mastdarm und die Vorderwand über das Septum vesicovaginale und das Septum urethrovaginale mit der Harnblase und der Harnröhre verbunden. Neben der glatten Muskulatur in der Scheidenwand wird die Scheide von quergestreiften Muskeln umgeben, die gitterartig angeordnet sind. Die Muskeln beider Seiten Levatorschenkel umfassen die Scheide wie eine Schlinge und ermöglichen eine willkürliche Verengung der Scheide. Die Blutversorgung der Vagina erfolgt über die Arteria vaginalis aus der Arteria iliaca interna , die unterhalb der Arteria uterina entspringt. Hinzu kommen Versorgungsäste der Arteria vesicalis inferior und der Arteria pudenda interna. Das die Vagina umgebenden Venengeflecht Plexus venosus vaginalis wird über die Vena uterina abgeleitet. Die Nervenversorgung der Vagina erfolgt durch den Plexus uterovaginalis. Die Scheidenwand ist mit einer Wandstärke von etwa drei Millimetern sehr dünn. Sie ist glykogenreich und drüsenlos kutane Schleimhaut. Das Epithel liegt auf einer Lamina propria , die reich an elastischen Fasern und weitlumigen Venen ist. Sie sitzen der Lamina propria auf und besteht aus lockerem Bindegewebe, das reich an elastischen Fasern und Lymphozyten ist. Die nervale Innervation der Vagina oder Sensibilität ist nur gering. So finden sich nur wenige freie Nervenendigungen , sensorische Fasern fehlen gänzlich. Obwohl der Begriff Vagina vor allem bei den Säugetieren verwendet wird, findet er auch Anwendung bei der Beschreibung analoger Organe anderer Tiergruppen. So findet man beispielsweise auch bei den Insekten eine Vagina. Diese befindet sich am achten Hinterleibssegment und stellt eine unpaare, mit Chitin ausgekleidete Struktur dar, die den Aedeagus das Analogon des Penis bei den Insekten des Männchens bei der Begattung aufnimmt.

Comment (4)
Zukinos
Tukinos 08.07.2018 at 16:08
hEy CaN I gEt liKeS fOR aChEivmentS oN POrnhUb help me out fam


Shakazil
Voll 12.07.2018 at 23:35
Why talk about games here? haha


Grole
Mezikree 16.07.2018 at 12:04
Bitches ain’t shit.


Maujas
Kazik 20.07.2018 at 23:22
That’s really painful to watch. Those guys can’t get properly excited. Disrespectful for us who can only watch her


Related post: