Nackte Frau von der gesamten Drama InselNackte Frau von der gesamten Drama InselNackte Frau von der gesamten Drama InselNackte Frau von der gesamten Drama InselNackte Frau von der gesamten Drama InselNackte Frau von der gesamten Drama InselNackte Frau von der gesamten Drama InselNackte Frau von der gesamten Drama InselNackte Frau von der gesamten Drama InselNackte Frau von der gesamten Drama Insel

Nackte Frau von der gesamten Drama Insel

View: 1425

Tanja - Die Nackte von der Teufelsinsel

Abseits jeglicher Zivilisation beginnt für die fünf verhätschelten Frauen der Kampf ums nackte Überleben. Während die Herren der Schöpfung ihren Geschäften nachgehen und die Damen sich bei einem Bootsausflug die Zeit vertreiben findet ein Regierungsputsch statt. Die Männer und alle Personen, die sich zur gleichen Zeit im Hotel aufhalten werden erschossen, die Frauen, gerade vom Ausflug zurückgekehrt beobachten die Situation und fliehen in den Dschungel. Doch so ganz auf sich allein gestellt wie der Klapptext vermuten lässt, sind die Frauen dann doch nicht. Das Ausflugs-Schiff hatte natürlich noch einen männlichen Kapitän ohne den die Frauen in diesem Buch schlicht weg verloren gewesen wären. Die Geschichte entwickelt sich immer mehr in genau das, was Frau bestimmt nicht lesen möchte, wenn sie sich ein solches Buch kauft. Unnötig zu erwähnen, dass diese schwachen Geschöpfe Kapitän Jonathan anhimmeln und sich nach ein paar Tagen Enthaltsamkeit ihm anbieten. Zimperlich sollte man nicht sein wenn man diesen Roman lesen will, es gibt ein paar sehr heftige und grausame Szenen. Alles in allem ein Buch, das nicht durchweg fesselte aber doch nicht gänzlich langweilig zu lesen war. Hey, was sehen meine entzückten Äuglein. Eines meiner früheren Lieblingsbücher. Ok, es ist schon ein paar Jährchen her, doch es gehört für mich zu eben jenen wenigen Büchern, die mir noch sehr gut und noch ausgesprochen positiv in Erinnerung geblieben sind. Zu schade, dass es dir, Weddahex , nicht gefallen hat. Ich gebe zu, dass sich der Anfang mit seinen Beschreibungen der Personen dann doch etwas hinziehen mag. Doch dies alles dient ja eigentlich einem gewissen Zweck, der sich mir dann später doch recht schnell erschlossen hat. Denn für mich ging es in diesem Buch vor allem um die Darstellung und die Konfrontation der jeweils ganz persönlichen und sehr unterschiedlichen Ängste und Stärken, jeder einzelnen dieser Frauen. Dabei stand vor allem auch der psychische Aspekt im Vordergrund. Nicht zuletzt wurden heimlich gehüteter Neid und Hass an die Oberfläche gespült. Dass es dabei dann doch etwas zickig zugehen kann, war für mich eigentlich dann eher ein sehr amüsantes Plus. Letztendlich war es für mich auch gar nicht so weit hergeholt.

Comment (0)
No comments...
Related post: