Porno im Comic-StilPorno im Comic-StilPorno im Comic-StilPorno im Comic-StilPorno im Comic-StilPorno im Comic-StilPorno im Comic-StilPorno im Comic-Stil

Porno im Comic-Stil

View: 2946

Deutsche Comic-Verlage: Mit Hardcore-Pornos aus den roten Zahlen

Bei Schütze wird daraus ein in dicken kurvigen Linien getuschtes Plädoyer zur Bewahrung der Schöpfung mit wechselseitiger pastellig-zärtlicher Dominanz zwischen den Geschlechtern. Naucks maskuline Wild-West-Outlaws verschmähen die Pferde und reiten sich lieber gleich gegenseitig zu, lehnen aber auch die Teilnahme einer Dame nicht ab. Schüsse fallen nicht, abgesehen vom finalen Gang-Bang. Der Zeichenstil erinnert an amerikanische Superhelden-Comicbooks der er Jahre, und der Wechsel zwischen gedeckten und schreienden Farben lenkt den Blick des Lesers auf das Wesentliche. Sein lesbisches Intermezzo punktet mit sinnesfreudigem Egoismus und durch Kenntnis von Eurodance-Eintagsfliegen der er Jahre. Die niedlichen Figuren haben nicht nur da Rundungen, wo es für derartige Geschichten nötig ist, sondern praktischerweise gleich überall. Nicolas Mahler ist eher still, der einzige Österreicher unter lauter Deutschen und daher vermutlich etwas schüchtern. Er nutzt dieses vermeintliche Handicap und setzt, wie immer, auf abstrakten Minimalismus. Dabei zeigt er mehr, als manchem lieb sein mag. Unter lauter Deutschen stimmt nur insofern, dass Horst Dounchidy-Glokken im Elsass geboren wurde und eigentlich eine Frau ist. Dieses dämonische Up-Date wird durch einen Coitus interruptus gestört, welcher gottlob allerdings nur der Auszubildenden widerfährt, nicht dem Leser. Maike Plenzke zeigt in einem an Animation-Cels angelehnten Stil den vergnüglichen Einkauf in einer exklusiven Boutique, verliert dabei aber den Umsatz aus den Augen. Damit bleibt man nicht nur zeichnerisch auf einer klaren Linie. Laska Comix, das zweite gemischte Doppel, verzaubern die Leser lieber durch eine fröhliche Ode an die Masturbation. Christopher Tauber tummelt sich gleichfalls im Bereich der Funnies, allerdings derer mit derberem Humor. Liebhaber von Kaviar werden so ebenfalls bedient, jedoch nur temporär. Da hätte man gerne noch mehr gesehen. Porno ist also angekommen in der Gesellschaft - und im deutschen Independent-Comic. Letztlich ist dieser Comic aber auch ganz klar Pornografie und will als Anregung verstanden werden. Dass dieses in relativ hoher ästhetischer Qualität geschieht, ist lobenswert; dass einige der teilnehmenden Künstler sogar etwas mehr erreichen als simple Erregung - umso besser.

Comment (4)
Daigul
Arashikus 18.10.2018 at 18:41
Excellent video with excellent performers


Vudodal
Misida 21.10.2018 at 18:38
I would love for a girl to touch me like this!


Gaktilar
Tygotilar 28.10.2018 at 08:50
D Thanks x


Mezijind
Kajim 31.10.2018 at 08:29
Such a good girl, but clean that fucking closet! Or at least close the door when you're filming. Gaah


Related post: